Hochzeit.- Trauerfeier? oder Hin und wieder Zurück, die Geschichte eines Nähtreffs.

3 Oktober 2012, 13:38 -   - 

Am 29 Juli diesen Jahres, hatte das Grüne Forum zu einem kleinen Kostümpicknick geladen.
Treffpunkt war Schloß Moritzburg, eigentlich ideal für ein paar schöne Bilder in historischer Klamotte und reichlich Platz für ein gemütliches Picknick, denkste. Leider musste es ausgerechnet an diesem Tag regnen. Aber was ein begeisterter Kostümfreak ist lässt sich durch eine solche Nichtigkeiten nicht vom Ausführen seiner Kostbarkeiten abbringen.


So wurde trotz Dauerregen Ankündigung ( was am Ende Gott sei Gedankt nicht so gekommen ist) sich aufgerüscht und eine Meute seltsam gekleideter Menschen eroberte Moritzburg.
Die Bilder die ich hier zeige sind allesamt leider nicht von mir, ich hatte zwar meine Camera mit, aber keinen Speicherchip drin.
Da Moritzburg von uns aus gleich um die Ecke liegt, konnten wir die Strecke mit dem Bus zurück legen.
Auf dem Fußmarsch von der Haltestelle zum Schloß überraschte uns ein kleiner Schauer und wenig später ein paar kleine Kinder. Etwas belustigt belauschte ich ihr Unterhaltung. Beide stritten sich darüber ob die 2 sonderbaren Gestalten zu einer Hochzeit oder zu einer Trauerfeier gehen.
Nach dem sie sich nicht einigen konnten wurden wir schließlich noch gefragt, wohin wir den so gewandet unerwegs wären. Leider mussten wie sie verwirrt zurück lassen, weder Hochzeit noch Trauerfeier waren unser Ziel und einfach so zum Vergnügen so rumzulaufen war für sie irgendwie unverständlich.


Am Schloßeingang warteten wir auf den Rest der Truppe, der sich schnell zu uns gesellte. Geschützt hielten wir die kommenden Regenschauer aus und waren ein wohl sehr beliebtes Fotoobjekt der Touris.
Es gab keinen vorgeschriebenen Dresscode, daher waren wir sehr überrascht als wir fest stellten das aus fast allen Jahrhunderten ein Kostüm vertreten war.
In einer Regenpause wandelten wir ein wenig durch den Park, machten Gruppenbilder und bevölkerten später ein Restaurant .

Es war der erste Ausflug mit meinem Reifrock, die Kombination war eigentlich für den Göttertanz gedacht, wo ich aber aus gesundheitlichen Gründen nicht hin konnte.
Den Reifrock hatte ich schon eine Weile rumliegen, der Rest bis auf den Zylinder ist Neu. Bluse aus leichten Chiffon, Taftunterrock, Taftüberrock zum Raffen welcher noch immer nicht ganz fertig ist. Es fehlt ihm noch eine Rüsche, welche sich als Monsterprojekt rausgestellt hat und an welcher ich wohl noch etwas sticheln werde. Sonst noch ein neues Unterbrustkorsett, mit dem ich zum ersten mal zufrieden bin und noch ein Rüschenkragen aus Organza, Perlen und diversen Spitzenresten.

Nach dem aufenthalt im Restaurant zerstreute sich die Meute langsam und es ging wieder Richtung Heimat.
So etwas sollte man/Frau einfach viel öfter machen.


Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei Blaue-Rose und Hester-Brabrabra für die Erlaubnis zum Verwenden ihrer Bilder.



Kommentare